vorherige Seite
1925 - 1975: ein halbes Jahrhundert!

Die Niederdeutsche Bühne in Wismar wurde 50 Jahre alt. Hans Draehmpaehl buk den Jubiläumskuchen, bei "Pannkokenriemels" spielten und sangen, "een ganz´ Hümpel Gören tohop mit de ölleren Maaten olle an siege mäkelborgsche Snacks, Spräkwürd un Leeder".

Lisa Kuß hatte die Kindergruppe der Niederdeutschen Bühne gegründet. Für Nachwuchs war gesorgt.

Heinz Kreetz, Lisa Kuß, Eberhard Kleinwort, Ilse Schönfeldt, Detlev Kuß, Margit Aude, Gertrud Schwacke, Klaus Schwerin, Erich Schuldt, Willi Kuß, Antje Kuß, Fred Porepp, Kerstin Jantzen

in "Wohen mit Oma"

1985 konnte das 60-jährige Jubiläum festlich begangen werden.

Und wenn das Stück von Hans Drachmpaehl damals "Abseits - orrer nich...?!" hieß, so war das für die plattdeutschen Theaterspieler keine
Frage. Für sie galt immer: "Wi maken wierer!" Und sie hielten Wort!

Über 60 Einsätze nutzten sie für ihre Sache, beim Poeler Fischerfest, bei der Urlauberbetreuung, auf dem Fischmarkt, überall waren sie dabei.

Harri Ring, Willi Kuß und Gertrud Schwacke in "Abseits - orrer nich...?!"
Willi und Lisa Kuß, Anita Jagst, Marianne Zachow, und Erich Schuldt
vorherige Seite